Waldpflege heisst:  

  • Das Wachstum eines gesunden, stabilen und naturnahen Waldes steuern.
  • Die Schutzwirkung des Waldes gegenüber Naturgefahren durch unregelmässigen Aufbau und kräftigen Unterwuchs erhalten.
  • In den Baumbestand gezielt eingreifen, um die natürlichen Lebensläufe bezüglich Altersaufbau, Struktur, Artenzusammensetzung und Holzqualität zu lenken.
  • Bäume fällen, um die gesündesten und kräftigsten Bäume zu begünstigen sowie den jungen Bäumen Raum und Licht zu verschaffen.

10 Milionen m3 Holzzuwachs im Jahr verzeichnet die Schweiz.

Damit der Wald als Schutz und Erholungsgebiet erhalten bleibt, setzen wir uns für fachgerechte, nachhaltige Aufforstung, Durchforstung und Stangenholzpflege ein.